7 Ziele für die psychische Gesundheit in diesem neuen Jahr

7 Ziele für die psychische Gesundheit in diesem neuen Jahr

 

Ein neues Jahr steht vor der Tür, was eine neue Chance für Veränderungen bedeutet. Das letzte Jahr war für alle hart, mit so viel Unsicherheit in Bezug auf die Pandemie und der ungewöhnlichen Anpassung, während einer Quarantäne zu Hause zu bleiben. Jeder scheint bereit zu sein, von vorne zu beginnen, weshalb es eine großartige Idee ist, sich einige Ziele für die psychische Gesundheit zu setzen. 

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, um beispielsweise ein neues Hobby wie Diamantmalerei zu finden oder zu lernen, wie Sie Meditation in Ihr tägliches Leben integrieren, können Sie in eine Routine einsteigen, die Stress und Angst reduziert und gleichzeitig Ihr Selbstvertrauen und Ihr Motivationsgefühl stärkt. Schauen Sie sich einige dieser Top-Ziele an, die Sie in diesem Jahr anstreben können.

KAUFE DIAMOND ART KITS

 

Diamond Painting

 

  1. Üben Sie Selbstpflege

Der Ausdruck „Selbstpflege“ kann sich auf viele Dinge beziehen - Ihr emotionales Wohlbefinden, Ihre körperliche Gesundheit -, aber in diesem Zusammenhang verfolgen wir einen allgemeineren Ansatz. Es kann alles von einer täglichen Hautpflege bis hin zu einem Einkaufsbummel von Zeit zu Zeit bedeuten. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Bedürfnisse hören und die Schritte unternehmen, um das zu tun, was Ihr Körper braucht. Vielleicht könnte Selbstpflege für Sie bedeuten, einen strengeren Tagesablauf festzulegen, um Sie auf dem Laufenden zu halten. Machen Sie eine Liste dessen, was Sie erreichen möchten, und bestimmen Sie von dort aus Ihre Selbstpflegeroutine.

 

  1. Nimm ein neues Hobby auf

Hobbys sind eine großartige Möglichkeit, Stress abzubauen und uns etwas zu geben, auf das wir uns freuen können. Es gibt so viele verschiedene Hobbys, die Sie je nach Ihren persönlichen Interessen erkunden können, von der Aufnahme einer neuen Sportart wie Basketball bis hin zu künstlerischen Aktivitäten wie Diamantmalerei. Hobbys sind so wichtig, weil sie ein Gefühl der Leistung und Produktivität in Bezug auf eine Aktivität erzeugen, die wir nur genießen, um sie zu tun. 

5 PRODUKTIVE HOBBYS, DIE IHNEN HELFEN, NÜTZLICHE FÄHIGKEITEN AUFZUBAUEN

Einige Hobbys können sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit verbessern. Es hat sich gezeigt, dass das Ausprobieren von Aktivitäten wie Meditationsmalerei das Stressgefühl stark reduziert und gleichzeitig dazu beiträgt, die kognitiven Funktionen bei Erwachsenen zu verbessern. Wenn wir älter werden, ist es wichtig, weiterhin neue Projekte und Aktivitäten auszuprobieren, da dies unser Gehirn dazu ermutigt, neue Nervenbahnen zu schaffen, unser Gehirn zu stärken und Erinnerungen zu bewahren. 

  1. Meditiere jeden Tag

Es kommt nicht oft vor, dass wir heutzutage die Möglichkeit haben, unsere Gedanken und Sorgen einfach auszuschalten, aber wenn Sie anfangen, die Meditationspraxis zu erforschen, können Sie Methoden lernen, um Ihre Konzentration zu fokussieren. Diese Praxis hilft uns, den Stress des Tages abzuschütteln, indem wir uns auf einen anderen Gedanken konzentrieren - ein mentales Bild, ein wiederholtes Mantra, ein geführtes Szenario. 

Meditation lehrt auch Achtsamkeit , die unser Selbstbewusstsein erhöht und uns in anderen Aspekten des Lebens helfen kann. Wenn Sie noch nie zuvor versucht haben zu meditieren, stehen Ihnen zahlreiche Ressourcen zur Verfügung, von Meditations-Apps bis hin zu YouTube-Videos, die Sie genau durch die Vorgehensweise führen. Versuchen Sie, dieses Jahr zum Ziel zu machen, jeden Morgen oder jede Nacht zu meditieren, um Ihren Geist zu beruhigen und Ihren Fokus zu verbessern.

  1. Erfahren Sie, wie Sie Grenzen festlegen

Grenzen sind für unsere geistige Gesundheit so wichtig. Wenn Sie zu oft „Ja“ sagen, verbrennen Sie sich selbst und verursachen mehr Stress und Angst. Wenn Sie mehr auf Ihre Emotionen abgestimmt sind, können Sie Ihre eigenen Grenzen verstehen und lernen, dies anderen gegenüber auszudrücken. Dies kann vom Arbeitsplatz auf Ihr persönliches Leben angewendet werden. 

 

  1. Nehmen Sie Kontakt mit Ihren Emotionen auf

Die Unfähigkeit, unsere Gefühle auszudrücken, kann dazu führen, dass wir uns ängstlich, wütend, verwirrt und gestresst fühlen. Deshalb ist es so wichtig , Ihre emotionale Intelligenz zu entwickeln und zu lernen, wie Sie mit sich selbst und Ihren Mitmenschen kommunizieren können. 

Wenn Sie sich bewusst sind, dass Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Gefühle auszudrücken, versuchen Sie, mit Ihrem engsten Freund oder Familienmitglied zu sprechen, und öffnen Sie sich jeweils nur ein wenig, bis Sie sich mit dem Teilen wohler fühlen. Wenn Ihnen dies als zu großer erster Schritt erscheint, sollten Sie einen Therapeuten suchen, mit dem Sie sprechen können. 

Die Therapie wird immer beliebter, da immer mehr Menschen die Vorteile der Erforschung Ihrer Gedanken, Erfahrungen und Gefühle erkennen. Darüber hinaus hilft die Therapie dabei, Ihre Kommunikationsfähigkeiten und damit Ihre Fähigkeit, Ihre Gefühle auszudrücken, zu verbessern und Einblicke in Ihr Leben zu gewähren.

Finden Sie heraus, wo Ihre Grenzen liegen, und gehen Sie direkt mit den Menschen um, damit diese genau wissen, was Sie brauchen und wozu Sie in der Lage sind. Das Üben des Selbstbewusstseins kann dabei helfen, Grenzen zu setzen, da Sie mehr darauf ausgerichtet sind, wie Sie sich fühlen und was Sie brauchen. 

  1. Schreiben Sie jeden Tag in ein Tagebuch

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie in diesem Jahr daran arbeiten sollten, sich auszudrücken und mit Ihren Emotionen in Kontakt zu treten, sollte das Schreiben in einem täglichen Tagebuch ebenfalls auf Ihrer Liste stehen. Journaling ist eine Art Selbsttherapie, mit der Sie sich ausdrücken, Ziele und Anliegen priorisieren sowie Einblicke in Erfahrungen gewinnen können. 

Sie sollten versuchen, jeden Tag in Ihr Tagebuch zu schreiben - auch wenn es sich nur um einen kurzen Eintrag handelt. Ein Rückblick auf Ihre Einträge kann Ihnen helfen, negative Gedankenmuster zu erkennen oder weitere Einblicke in Probleme und deren Reaktion auf diese zu erhalten. 

 

  1. Reduzieren Sie die Social Media-Zeit

In der heutigen technisch versierten Welt sind wir ständig von unseren Geräten umgeben. Während sie unser Leben in gewisser Weise erleichtert haben, haben sie auch unsere geistige Gesundheit beeinflusst. Soziale Medien können Gefühle der Unzulänglichkeit und des Unglücks auslösen, da sie uns dazu auffordern, uns mit anderen zu vergleichen. Dies ist etwas, das jeder erlebt, aber je mehr wir Selbstbewusstsein üben und unser Vertrauen aufbauen, desto weniger wirkt sich dies auf uns aus. 

Die Verkürzung Ihrer Social-Media-Zeit ist eine Möglichkeit, positivere Denkgewohnheiten aufzubauen und zu erkennen, dass Vergleiche nicht hilfreich sind und wir nie wirklich wissen, was im Leben eines Menschen geschieht, nur aufgrund seines Social-Media-Profils.

Stellen Sie sich auf Erfolg ein

Beginnen Sie das Jahr mit ein paar erreichbaren Zielen für die psychische Gesundheit, um sich in einen besseren Kopfraum zu versetzen und das ganze Jahr über motiviert zu bleiben. Wählen Sie einige dieser Tipps aus, von denen Sie glauben, dass sie für Sie Priorität haben, und verprügeln Sie sich nicht, wenn Sie nicht alle Ihre Ziele sofort erreichen. Schließlich sind sie nur Ziele, keine Regeln. 

Geben Sie Ihr Bestes, um auf Ihr Endziel hinzuarbeiten, indem Sie gesunde Gewohnheiten wie das Schreiben in ein Tagebuch, das Ausdrücken Ihrer Gefühle, das Basteln mit Diamant Painting und das Trainieren implementieren - was auch immer Sie sich großartig fühlen lässt und Ihnen hilft, ein gesünderes und glücklicheres Leben zu führen.

x

x
Swedish
EUR €
Swedish
EUR €